Torsten B.

Die Pausen erfüllen ihren Zweck: Sie geben einem die Zeit, um über die Inhalte nachzudenken und um das Gelesene besser aufzunehmen. Zudem wird der „Drang“ bzw. „Zwang“ nach mehr Informationen nicht gefüttert, so dass man innehält, was in Anbetracht dieser Informationen besonders wichtig ist. So kann ich entspannt ohne Druck und mit genug Zeit lesen, bis der nächste Teil kommt. Ich kann mir Gedanken zu den Themen machen und Überlegungen anstellen, ohne an einer Flut von Informationen zu ertrinken, die man dann auch gerne mal überfliegt und nicht versteht.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am . Setzte ein Lesezeichen permalink.