Fühl dich frei, eine Pause einzulegen, bevor du weiterliest ✨

Sinn der Lesepausen

3 zufällige Leser-Stimmen der zuvor in regelmäßigen Anständen per E-Mail enthaltenen Buch-Teil-Reihe

Nina H.

Auch mir ging es am Anfang so, dass ich dachte: "Ach menno, könnte das nicht alles ein wenig schneller gehen, ich will mehr über das Universelle wissen und die Zusammenhänge besser verstehen!" Irgendwann, nachdem ich regelmäßig gelesen, Subliminals von SpeedPriming gehört habe und sich mir im Außen diesbezüglich auch Erfolge zeigten, begannen die Synchronizitäten: Ich bekam entsprechende Videos auf YouTube gelistet, es folgten Literaturhinweise, ich bekam einen besseren Zugang zu meinem höheren Selbst, weil sich die für mich richtigen Meditationstechniken offenbarten. Ich verstand, warum im Außen einiges zerbrach und warum nicht alle Menschen parallel zu mir in ihre Spiritualität kommen. Ich lernte mehr in die Liebe zu gehen und präsenter zu sein. Weiterhin befinde ich mich im Prozess! Wenn ich in diesem Zeitraum ohne Pausen neue Buchteile erhalten hätte, wäre es mir zu viel gewesen. So kam immer eins zum anderen. Ich konnte mich mit den Inhalten des Buches beschäftigen, Subliminals hören, visualisieren, manifestieren und einen Schritt nach dem nächsten vollziehen. Fast alle Buchteile ergänzten das, was sich zum Zeitpunkt der Veröffentlichung für mich im Außen, aber auch in meinem Inneren zeigte. Nahezu perfekt. Ich kann nur an die Leser appellieren: Lasst Euch Zeit, schafft Raum, um Inhalte und Zusammenhänge zu begreifen, die Illusion zu durchschauen und die Schleier zu lüften. Es wird nie so sein, dass alles mit einem Fingerschnips geschieht, arbeitet an Euch und lasst die Dinge und Buchteile auf Euch zukommen. Es wird sich alles zur rechten Zeit offenbaren.

Torsten K.

Zu Beginn des Erhalts der Informationsreihe mit jeweils einem "kurzen" Buchteil war ich der Auffassung schnellere neue Buchteile erhalten zu wollen. Ich hatte den tiefen Sinn dieser Informationsaufteilung noch nicht verstanden und wollte das Buch auch schneller durchlesen. Inzwischen ist mir bewußt geworden, das es sich hier nicht um irgend ein Buch handelt, was man einfach mal liest. Vielmehr ist es ein Prozess der Wissens- und Informationsverarbeitung. Die gelesenen Worte "arbeiten" auch nach dem Lesen intensiv in mir weiter. Es hat Einfluß auf mein gesamtes Leben gewonnen. Allein die Art, wie die Informationen bereitgestellt werden, ist sehr wirkungsvoll. Ich habe jetzt das Gefühl, das sich gerade nach dem Lesen eines Buchteils mein Unterbewusstsein inhaltlich mit der Aufarbeitung beschäftigt. Wenn ich merke ich habe eine Information noch nicht vollständig verinnerlicht, lese ich diesen Teil einfach noch einmal. Manchmal kam ein neuer Buchteil sogar schneller als erwartet.

Robert K.

Als ich die erste Buchdatei erhielt und mir die Möglichkeiten und Vorteile für das Erlernen der Geistigen Technologie aufgezeigt wurden, war ich zunächst ein wenig über die Länge der Buch-Datei verwundert. Ich dachte die Anzahl der Seiten würde sich auf die Länge eines Buchkapitels, also ca. 25-30 Seiten, belaufen. Doch dem war nicht so. Somit habe auch ich mich zu Beginn über diese relativ langen Pausen gewundert. Gleichzeitig hatte ich jedoch auch Vorfreude auf die nächsten Buch-Teile, und als ich dann nach sieben Tagen weiterlesen konnte war die Freude dementsprechend groß. Doch da die Themen noch nicht so komplex und tiefgründig waren, und es vor allem bislang wenig Vorwissen zu verarbeiten und zu vernetzen gab, hatte ich immer noch kleine Vorbehalte, was die Wartezeit zwischen den einzelnen Buch-Teilen anging. Das Einzige, was mich von der Bitte nach der schnelleren Zusendung der Buchteile abhielt, war das Vertrauen, welches ich in das Buch, mit all den Themen und dessen Autor hatte und die Hoffnung hatte, dass er weiß, was er tut. Ab dem fünften Buch-Teil hätte ich dieses Vertrauen nicht mehr gebraucht. Denn von da an entwickelten sich Komplexität und Tiefgründigkeit der Inhalte so weit, dass auch ich die Verarbeitungspausen für sinnvoll hielt. Für mich standen diese Inhalte zu dem im großen Widerspruch zu dem, was ich bereits von meinem Umfeld gelehrt und gesagt bekommen habe. Mit der Zeit bemerkte ich dann auch, dass einige meiner Ansichten, mit denen der meisten Menschen in meinem Umfeld im Widerspruch standen. Doch sprach ich diesen Widerspruch nicht aus, da ich befürchtete, dass meine Ansichten belächelt oder ignoriert würden, vor allem auch, da ich die Inhalte aus dem Buch nicht aus dem Kontext reißen wollte, zum Beispiel wollte ich nicht (aus Versehen) einige Möglichkeiten und Techniken zur Auflösung des Egos preisgeben, ehe meine Mitmenschen über die wesentlichsten Grundkenntnisse verfügen. Die Komplexität nahm dann immer weiter zu und ab dem 13. Buchteil, ungefähr, musste ich mich beim lesen teilweise stärker konzentrieren als sonst, da die Inhalte, für mich, immer abstrakter und schwerer zu fassen waren. Doch nach dem Lesen fühlte ich mich immer gut, so als ob es das „Richtige“ gewesen wäre. In den darauf folgenden Tagen bemerkte ich, inwiefern die Inhalte mit der Realität zusammenhingen und oft erkannte ich Anknüpfungspunkte im Alltag. Dies bemerkte ich zum Beispiel vor allem bei meinem Mitmenschen, wie sie sich Verhalten und warum sie so handeln, wie sie handeln. Und nun hatte ich endlich einen Ansatz zur Erklärung dieser Aspekte und ich konnte mich noch besser in meine Mitmenschen hineinversetzen und sie verstehen. Dieses Wissen und meine Ansichten wurden dann mit den Folgenden Buch-Teilen weiter ausdifferenziert und verfeinert, auch wenn ich weiß, dass es immer noch viel zu lernen gibt. Ich möchte mich für die bisher erhaltenen Buch-Teile mit all ihren wertvollen Erkenntnissen, Beschreibungen, Berichten und Veranschaulichungen bedanken. Diese haben mir wahrhaftig eine neue Sicht auf die „Welt“, oder besser gesagt das ganze Sein gegeben. Nach und nach hat sich dadurch mein Wissen erweitert und ich konnte immer besser verstehen, was wirklich die Wirklichkeit ist, was wichtig ist und vor allem, warum die Welt und die Menschen so sind, wie sie sind.